Einträge von mkotzian

Das WordPress Dashboard

Um Änderungen an Ihrer neuen Website durchzuführen, müssen Sie sich in die Administationsumgebung einloggen. Rufen Sie im Browser die URL Ihrer Webseite auf mit dem Zusatz /wp-admin, z.B. gartenbauverein-xyz.de/wp-admin. Loggen Sie sich ein. Auf der linken Seite finden Sie das Administrationsmenü mit allen relevanten Links.

Seiten

Seiten sind im Gegensatz zu Beiträgen relativ statisch und verfügen in den meisten Fällen weder über eine Kommentier-Funktion, noch über Schlagworte (Tags) oder Kategorien, geschweige denn ein Beitragsbild. Seiten werden in WordPress zum Darstellen von zeitlosen Informationen benutzt, wie zum Beispiel einer Kontaktseite, einem Impressum, einem Glossar oder ähnliche Inhalte, die über eine Navigation auf den ersten Blick erreichbar sein sollen.

Beiträge

Beiträge sind im gegensatz zu den statischen Seiten regelmäßig veröffentlichte Artikel, die der Autor einer Seite veröffentlicht. Ein Beitrag besteht zumindest aus einem Titel und einem Text, zusätzlich können noch ein Beitragsbild, Kategorie, Schlagworte und vieles mehr eingefügt werden.

Menüs

Menüs dienen der Navigation durch Seiten und Beiträge. Neben dem Hauptmenü lassen sich weitere Menüs für unterschiedliche Zwecke anlegen.

Kommentare

Kommentare dienen in WordPress der Kommunikation zwischen Lesern und Autor einer Seite und finden in der Regel eher auf Blogs als auf Business-Websites. Standardmäßig sind Kommentare in neuen WordPress-Installationen in Beiträgen immer aktiviert, wobei manche Themes auch in Seiten Kommentare gestatten. Ob du Kommentare auf deiner Seite erlauben möchtest, bleibt dir überlassen, wobei Kommentare gerade bei Blogs viele Vorteile mit sich bringen.

Medien

Multimediale Inhalte wie Bilder oder Videos stellen in der heutigen Internet-Landschaft einen wichtigen Teil dar und der Einsatz dieser sollte deshalb genau geplant und durchdacht werden. WordPress hat mit der Version 4.0 die Verwaltung von Mediendateien, speziell die Bilder-Auswahl, stark verbessert, sodass du größere Mengen an Bilder jetzt mit wenigen Klicks und innerhalb kürzester Zeit bearbeiten und optimieren kannst.

Widgets

Widgets sind (meist) interaktive Elemente einer Webseite, die sich in verschiedenen Positionen befinden können. In der Regel kannst du Widgets in der Sidebar oder im Footer deiner Webseite unterbringen, sofern dein Theme Widgets im Fußbereich unterstützt.

Plugins

PlugIns sind für moderne WordPress-Websites sehr wichtig, da sich mit ihnen Funktionen realisieren lassen, die das CMS selbst nicht mitbringt. Die Fülle an PlugIns für WordPress ist extrem, sodass du schnell die Qual der Wahl hast, welches PlugIn du installieren möchtest.

Pflanzen des Jahres 2020

Beiträge Pflanzen des Jahres 2020 zum Importieren. (Rechtsklick auf den Download-Link neben der Überschrift und XML-Datei lokal speichern!)

Importieren in ader Admin-Umgebung im Menü mit Werkzeuge -> Daten Importieren

Dann auf WordPress Importer ausführen klicken und die Datei hochladen. Beitragsbilder in Medien hochladen und als Beitragsbilder verwenden. Bildquellen wie bei den Bildern angegeben.

Seite Vereinsleben / Chronik

Beiträge Pflanzen des Jahres 2020 zum Importieren. (Rechtsklick auf den Download-Link neben der Überschrift und XML-Datei lokal speichern!)

Importieren in ader Admin-Umgebung im Menü mit Werkzeuge -> Daten Importieren

Dann auf WordPress Importer ausführen klicken und die Datei hochladen. Beitragsbilder in Medien hochladen und als Beitragsbilder verwenden. Bildquellen wie bei den Bildern angegeben.